Kontakt Sitemap Print
 


  Online Reservation
Mitglied-Nr.
  Passwort

 


Fragen & Antworten

Antworten auf Fragen, die an uns gerichtet wurden.
Wenn die gesuchte Antwort noch nicht dabei ist:
Schreiben Sie uns.
Sailbox hat mOcean Yachten auf dem Zürich-, Thuner-, Neuenburger-, Boden- und Ägerisee. Wann kommt Sailbox in meine Region?
Sailbox startete im Sommer 2010 mit den Standorten Aegeri und Hilterfingen. Im Frühling 2012 sind bereits 15 Yachten im Sailbox System verfügbar. Die lokalen Segelschulen arbeiten mit Sailbox zusammen und offerieren Einführungskurse, das Einsegeln und Weiterbildungskure auf mOcean.
Wir werden das Angebot laufend ausbauen, vorwiegend in der Nähe von Segelschulen und in grösseren Gemeinden/Cities. Nachfrage, Interesse und Partnerschafen mit Clubs und Schulen werden den Entscheid beeinflussen. Melden Sie sich bei uns.
Sailbox will jedes Jahr um 5 bis 10 Yachten in allen Landesteilen wachsen.
» Standort-Umfrage
Was braucht es, um ein Sailbox-Schiff benutzen zu können?
Eine Benutzerin oder ein Benutzer muss Sailbox-Mitglied (oder SailCom-Mitglied) sein und einen D-Schein besitzen. Ein Sailbox-Mitglied muss bei einer Segelschule, welche das Einsegeln auf „mOcean“ anbietet, einen Einführungskurs absolvieren. Heute führen bereits 5 SAILBOX QUALIFIED SCHOOLS auf dem Zürich-, Neuenburger-, Aegeri-, Thuner- und Bielersee Sailbox-spezifische Kurse durch.
Schreibe Dich bei uns ein - und wir informieren Dich, sobald wir mit Sailbox loslassen.
» Anmeldung Sailbox-Kurse
» Segelschule Thunersee, Hilterfingen
» Segelschule Ägerisee
» Segelschule Veleta Kilchberg-Zürich
Was unterscheidet Sailbox und SailCom?
SailCom ist eine hervorragende und wichtige Institution in der Schweiz. Seit vielen Jahren ermöglicht Sailcom kostengünstiges Segeln – ein Angebot, dass von über 2000 Personen genutzt wird! SailCom und Sailbox teilen die gleiche Passion, beide sind gemeinnützig und folgen der gleichen Logik: Es macht keinen Sinn, dass Boote nur wenige Male im Jahr von ihren Besitzern ausgefahren werden!
Während Sailcom auf ihrer Plattform unterschiedliche Schiffe von unterschiedlichen Besitzern offeriert, will Sailbox nur identische Schiffe anbieten: die mOcean (www.mocean.ch). Das ermöglicht einerseits die Durchführung attraktiver Events. Anderseits kann ein Mitglied jede Sailbox-Yacht in der Schweiz benutzen, und die Kosten können massiv gesenkt werden (zB beim Kauf von 50 identischen Segelsätzen usw.). Sailbox steht als „Swiss Sailing Company“ aufgrund der Vergangenheit der Gründer wohl auch näher bei den Themen Ausbildung, Events, Sponsoring und Clubaktivitäten.
SailCom und Sailbox vereinbarten im Juni 2010 eine Kooperation, um Synergien zu nutzen(Reservationssystem, Zugang zu mOcean Yachten, Kommunikation, Materialanschaffung, etc.).

Ab 2012 können Sailbox-Mitglieder auch alle Yachten von SailCom segeln. Dabei gelten selbstverständlich die SailCom-Regeln, die sich im Detail von denen von Sailbox unterscheiden können.

Segelnde, die vorwiegend mOcean segeln und nur zwischendurch einen anderen Bootstyp verwenden, werden mit Vorteil Sailbox-Mitglied.

Segelnde, die nur ausnahmsweise mOcean segeln und bevorzugt andere Bootstypen verwenden werden, sind mit Vorteil SailCom-Mitglieder.
» www.sailcom.ch
Ich bin Studentin und möchte mit Sailbox segeln! Was muss ich tun?
Lässig – für Studierende haben wir Sonderkonditionen. Du musst keine Kaution entrichten und kannst sofort segeln. Melde Dich einfach bei uns
» Kontakt
Ich bin Bootsbesitzer – und war 2011 nur 8x auf dem See. Ist Sailbox eine Alternative für mich?
Bei einer Vollkosten-Analyse dürfte Dich jede Ausfahrt ca. 1’000 CHF gekostet haben. Das verdirbt den Spass am Segeln. Wir sehen folgende Möglichkeiten:
a) Verkauf das Schiff und erstehe mit dem Erlös und zusammen mit Sailbox eine „mOcean“ zum Vorzugspreis. Diese kannst Du wie Deine Yacht benutzen. In den Zeiten, in denen Du das Boot freigibst, wird es über die Sailbox-Plattform vermietet. Damit zahlst Du die laufenden Kosten und den professionellen Unterhalt. Und Du kannst in der ganzen Schweiz die Schiffe von Sailbox benutzen.
b) Du suchst Co-Eigner oder Mitbenutzer für Dein Schiff. Zum Beispiel via SailCom oder in Deinem Segelclu - oder Sailbox attraktiven Partial Ownership Möglichkeiten.
» Sailbox Partial Ownership
Weswegen lanciert Sailbox mit der „mOcean“ eine neue Bootsklasse? Es gibt doch schon zu viele Klassen!
Sailbox will in ein paar Jahren 60 identische Schiffe anbieten. Bevor wir jedoch 60 Boote bestellen, analysierten wir umfassend die diversen Anforderungen an ein Schiff für unsern Zweck. Zu unserer Überraschung erfüllte kein Boot unser Anforderungsprofil, weshalb wir die Lancierung von Sailbox verschoben und zunächst einen Prototyp gebaut haben.
» mOcean
Wem gehört Sailbox?
Sailbox ist im Besitz vom Schweizerischen Segelverband, Simon Brügger und Olivier Lüthold.
Sailbox ist eine gemeinnützige Non-Profit-Gesellschaft. Sie wurde von Simon Brügger (Olympiateilnehmer 2000 und 2004) und Olivier Lüthold (ehem. Leistungssportchef Swiss Sailing) gegründet.
Investoren, die unsere Vision und Passion teilen, sind sehr willkommen!
Weswegen ist Sailbox keine Stiftung oder Genossenschaft?
Analog der Swiss Sailing Team AG haben wir als Trägerschaft eine gemeinnützige Aktiengesellschaft gewählt. Diese Form ist zweckmässig und erlaubt uns, sehr effizient und zielgerichtet die Vision und Ziele von Sailbox zu erreichen: MEHR PERSONEN SEGELN EINFACH MIT SPASS GÜNSTIGER UND BESSER.
Wenn die gesuchte Antwort noch nicht dabei ist: Schreiben Sie uns.



 
 
 2014 © Sailbox Ltd. - A Swiss Sailing Company - Sponsored by INFOFACTORY