Sailbox-Köpfe: Alexa Demander

Trainerin & Kommunikationsfachfrau


 


Privat, beruflich, ehrenamtlich: Bei Alexa Demander dreht sich

(fast) alles ums Segeln. Sie ist mit Herz und Seele auf dem Wasser!

 

Wie bist du zum Segeln gekommen?

Vor 25 Jahren bin ich mit meinem Freund - und jetzigen Mann - zusammen
mit Freunden über den Ärmelkanal gesegelt. Ich wurde natürlich
furchtbar seekrank und verstand überhaupt nicht, was von mir
erwartet wurde. Das Ganze endete in einem totalen Desaster. Aber
trotzdem hat mich seither die Leidenschaft zum Segeln nicht mehr
losgelassen.

Was fasziniert dich am Segeln?

Die kontinuierliche Bewegung des Wassers und die Idee, auf einem Schiff
nur mit der Kraft des Windes vorwärtszukommen. Dazu diese Mischung
von Freiheit und Respekt, welchen die Wetterbedingungen verlangen.
Beim Segeln geht es nur um das Schiff und nicht etwas anderes. Das
ist sehr schön!

Was machst du bei Sailbox?

Ich arbeite Teilzeit bei Sailbox. Vor zwei Jahren stieg ich im
Bereich Kommunikation ein. Seither habe ich mich auch um das
Training gekümmert und selber Stunden gegeben. Im Moment liegt der
Schwerpunkt in der Entwicklung von Sailbox in der
Westschweiz.

Was begeistert Dich ausser Segeln und Deiner Arbeit bei Sailbox?

In meinem Leben dreht sich auch neben Sailbox viel ums Segeln. Ich
bin Leiterin der Kindersegelschule Zürichsee am Bürkliplatz und

Mitglied des Zürcher Yacht Club.
Daneben gebe ich Unterricht für den D-Schein in einer Segelschule
und bin Skipperin auf Hochseetörns. Mit meinen beiden Kindern und
meinem Mann verbringen wir die Sommerferien auf unserem Schiff in
Kroatien und reisen fast jedes Jahr einmal zum Segeln an den
Gardasee oder Menorca. Sonst treffe ich mich gerne mit FreundInnen,
fahre gerne Velo, gehe ins Kino und lese Bücher und
Zeitungen..

Wo segelst du am liebsten? Gibt’s einen Hot Spot?

Letztes Jahr habe ich das Revier Griechenland entdeckt. Dort hat
mir die wunderschöne Landschaft, der gute Wind und das Essen sehr
gefallen. Mein Hot Spot ist Barbuda in der Karibik. Wir haben die
Insel vor zehn Jahren mit unserem Schiff besucht. Einfach ein
traumhaftes Revier!